Die perfekte Tasche: Der Alltags-Begleiter für jedes Outfit

Bloig
Welche Frau kennt das nicht? Man steht vor dem Spiegel, die Klamotten sind perfekt aufeinander abgestimmt, die Bahn fährt eigentlich schon in 5 Minuten, ABER: Welche Tasche passt bloß zum Outfit? Wir helfen Dir Deinen Taschen-Allrounder ausfindig zu machen.

Bei der Taschenwahl gibt es einige Kriterien, die zu beachten sind. Die Farbe muss passen, will ich sie in der Hand tragen oder über die Schulter hängen, soll viel reinpassen oder nur das Portemonnaie. Wenn die Entscheidung aber schnell getroffen werden muss, bist Du froh, einen treuen Begleiter zu haben, der einfach zu fast allem passt.
Die beste Idee ist es, sich vor solchen Komplikationen zu „schützen“, indem Du sie gar nicht erst aufkommen lässt. Wir empfehlen Dir also in einen Allrounder für alle Fälle zu investieren (Du wirst uns jedes Mal dafür danken).
Kommen wir zur Auswahl und den wichtigsten Kriterien. Vorab: In Online Shops kannst Du die Taschen am Besten vergleichen, weil du alle im Überblick hast.

Mit der Farbe ist es wohl am Schwierigsten, denn sie muss so gut es geht zu Deinem restlichen Outfit passen. Und das immer. Wähle am Besten einen schlichteren Farbton, um in kein „Farbnäpfchen“ zu treten. Wir empfehlen schlamm, schwarz, braun etc. Auch Musterungen solltest du für deinen Alltags-Freund nicht unbedingt in Erwägung ziehen.
Um einen Kompromiss der Funktionalität zu schaffen ist es ratsam, eine Tasche zu wählen bei der man sowohl Henkel als auch eine Schlaufe zum umhängen hat, die man eventuell auch abmachen kann. So ist der vielseitige Einsatz gewährleistet.
Außerdem muss sie groß genug sein, alles wichtige zu verstauen, auch wenn Du mehr mitnehmen musst. Hier empfehlen wir jedoch keinen Shopper zu nehmen, denn er kann oft zu groß wirken, wenn man doch nur ein Portemonnaie mitnimmt. Eine mittelgroße Tasche sollte auch im Notfall genügen. Die Maße L 34, B 10, H 23 wäre hier ein Beispiel.
Jede Frau weiß auch, dass man für Taschen mit zu vielen Nebenfächern eine halbe Ewigkeit braucht, um z.B. den Schlüssel wiederzufinden. Also: höchstens ein bis zwei kleine Fächer zusätzlich zum großen Fach, damit kein großes Chaos entsteht.

Wie Du sehen kannst: Die Suche nach dem Taschen-Allrounder ist nicht sehr einfach, aber es lohnt sich etwas Zeit zu investieren, damit man sie später nicht unfreiwillig vergeht.
Wie gut, dass unser Shop da einiges zu bieten hat und wir euch immer mit den neusten Trends und Musthaves aus der Welt der Taschen und Accessoires versorgen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.